Rehasport bei Figero e.V.

Rehasport - So geht´s:

Verordnung vom Arzt

Sprechen Sie Ihren Hausarzt oder Orthopäden aktiv an. Er wird Ihnen eine Verordnung zum Rehasport ausstellen.

Hier nach brauchen Sie die...

Krankenkassen-Bewilligung

Reichen Sie die Verordnung bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse ein. In aller Regel werden diese innerhalb von einer Woche bewilligt. Danach erfolgt die...

Anmeldung bei Figero e.V.

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter, um ein Beratungstermin zu vereinbaren. Wir finden den passenden Kurs für Sie und schon kann es losgehen.

Wir freuen uns auf Sie.

 

Was ist Rehabilitationssport?

 

Rehabilitationssport ist eine kostenfreie Leistung Ihrer Krankenkasse, welche vom Arzt verordnet werden kann. Eine Rehasport-Maßnahme dauert in der Regel 50 Übungseinheiten á 45 - 60 Minuten, die in höchstens 18 Monaten absolviert werden. Die Übungseinheiten werden in Gruppen durchgeführt und von unseren  qualifizierten Übungsleitern fachkundig geleitet. Spezielle Übungen helfen dabei, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Körperbeherrschung zu steigern und damit das tägliche Leben besser zu meistern. Wir achten neben der korrekten Übungsausführung auch darauf, dass sich jeder in der Gruppe wohlfühlt und niemand über- oder unterfordert wird.

 

Zielsetzung einer Reha durch

Sport und Bewegung!

 

Bei der medizinischen Rehabilitation spielt der Reha-Sport eine entscheidende Rolle. Diese verfolgt das Ziel, durch spezielle Übungen, die auf die Art und Schwere der Erkrankung und den individuellen gesundheitlichen Allgemeinzustand der Menschen abgestimmt sind, das Rehabilitationsziel zu erreichen oder einer Verschlechterung vorzubeugen. Dadurch wird das Risiko für ein Auftreten von Folgeschäden vermindert. Die eigene Gesundheit soll gestärkt, Sportübungen regelmäßig und dauerhaft absolviert werden. Entscheidendes Ziel von Rehabilitationssport ist, die Verantwortung der eigenen Gesundheit durch regelmäßiges entsprechendes Training zu fordern und zu fördern.

 

Für wen und bei welchem Krankheitsbild

eignet sich Reha-Sport?

 

Können Sie aufgrund von körperlichen Beeinträchtigungen nicht mehr am täglichen Leben teilhaben, dann kommen für Sie die Maßnahmen des Rehabilitationssports in Frage. Dazu zählen orthopädische Beschwerden (wie z.B. Rückenschmerzen, Schulter-Nackenschmerzen, Probleme mit Osteoporose und/oder Erkrankungen der Gelenke), Diabetiker, Schmerzpatienten oder auch Kinder und Jugendlichen die unter Bewegungsmangel leiden. Hier weitere Beispiele: Erkrankungen der Wirbelsäule,   Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Erkrankungen der oberen und unteren Extremitäten, Haltungsschwächen und Haltungsschäden, Arthrose und Arthritis der Gelenke, Zustand nach Prothesen- und Endoprothesenversorgung, Rheumatische Erkrankungen, Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, Chronische Nierenerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Gefäßerkrankungen, Osteoporose.

 

Wie und wo erhalte ich eine

Rehasport-Verordnung?

 

Rehabilitationssport wird vom Arzt verordnet und belastet nicht das Budget des Arztes, was natürlich ein nicht unwesentlicher Aspekt des Reha-Sports ist. Der Arzt füllt den Antrag auf Kostenübernahme (Muster 56) aus, welchen Sie bei Ihrer Krankenkasse genehmigen lassen. Die Krankenkassen sind aufgrund der Gesetzgebung verpflichtet, diesen Antrag zu genehmigen. Die Genehmigung ist obligatorisch.

 

Mit dieser Verordnung kommen Sie zu uns und wir suchen mit Ihnen gemeinsam den geeigneten Kurs aus!

Anmeldeformulare Rehasport

Krankenkassen empfehlen begleitende Maßnahmen zum Rehasport

Hier finden Sie uns:

myFigero

Kelvinstraße 16
50996 Köln

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Do. :

08:00  - 13:00 

15:30  - 22:00 

Fr. :

08:00  - 13:00 

15:30  - 21:00 

Sa., So. :

10:00  - 18:00 

Kontakt

Telefon: 

(02236) 895 25 27

 

Email: mail(at)myfigero.de

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vitasys GmbH